2 Kommentare

  1. Aha, kein eingewachsener Weidezaun-Isolators, stattdessen eine Matrjoschka, die von einem Kind an den Baum gebunden wurde, da muss man drauf kommen und ist in der Tat eine außerordentliche interessante Interpretation und offenbart eine beachtlich kreative Phantasie, gefällt mir sehr.

  2. Hans Galosche sagt

    Sehr geehrter Herr Osate,

    ich glaube da täuschen Sie sich. Meiner Meinung handelt es sich um eine Matrjoschka, im Volksmund auch irrtümlicherweise Babuschkapuppe genannt, die vermutlich von einem
    Kind mit einer Schnur am Baum befestigt wurde. Nehmen Sie die Puppe einfach mal ab
    und schauen Sie ins Innere und Sie werden sehen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.