Fotobesprechung, Udo
Kommentare 4

Ohne Titel

 

 

Richtfest

Richtfest

Wird die Bearbeitung dem Herrn gerecht?

Entstanden ist das Foto beim Richtfest des Anbaues bei der Grohner Kirche!

Ich finde es handelt sich hierbei um einen Herren mit sehr charakteristischem Gesichtszügen und passendem Outfit.

Habe mich für eine entsättigte Bearbeitung entschieden, um die markanten Züge im Gesicht zusätzlich hervorzuheben. Mit dem  Colorkey will ich als nächstes den Blick auf die  Geschenke lenken, welche anschließend an die Bauarbeiter verteilt wurden.

 

 

4 Kommentare

  1. Ich finde dieses Bild sehr interessant. Das Foto bietet, wie Udo ausgeführt hat, „viel Spielraum für Interpretionen bezüglich Stimmung, Gefühle, Emotionen etc.“. Der Mann scheint in der Tat sehr ernst dreinzuschauen. Liegt das an der Schwarzweiß-Fotografie? Durch das Fehlen von Farbe wirken die Gesichtszüge des Mannes sehr starr. Hat der Mann definitiv keine Freude an seiner Aufgabe, die Geschenke zu überreichen. Ich glaube dass auch der Vollbart enorm dazu beiträgt, dass der Mann ein wenig düster dreinschaut. Durch den Vollbart kann auf jeden Fall ein leichtes Schmunzeln überdeckt werden. Da die Geschenke mit ein wenig Farbe versehen sind, finde ich dieses Foto einfach spannend.

  2. Danke Hermann,

    für Deine ehrliche Interpretation und Kritik.

    Von der Aufnahme und Bearbeitung bin ich auch nicht wirklich überzeugt.

    Ich bin unschlüssig bezüglich der Bearbeitung des Motives und mir war auch von vornherein klar, das es nicht zu den anderen Fotos aus der Serie passt.
    Es gibt da aber noch eine weitere Bearbeitung die stimmiger zur Serie passt.

    Ich halte die Aufnahme für sehr widersprüchlich in ihrem Wirken.
    Aber wie Du erwähnt hast, wird gerade dadurch das Kopfkino in Gang gesetzt.
    Es bietet viel Spielraum für Interpretionen bezüglich Stimmung, Gefühle, Emotionen etc. die in dieser Bearbeitung von verschiedenen Menschen unterschiedlich aufgenommen und interpretiert werden können.

    Und genau da hoffe ich auf eine angeregte Diskussion bei der Bildbesprechung!

  3. Ich hatte mich da ja schon in einem Kommentar zu Deiner sehr gelungenen Bildserie zum Richtfest geäußert. Wie erwähnt finde ich, dass das Bild, in dieser Art der Bearbeitung, nicht stimmig im Kontext zu der gesamten Serie steht. Ich finde das passt da so nicht rein. Was soll das Bild in dieser, für die Serie, atypischen Bearbeitung ausdrücken?

    Ja, aus dem Zusammenhang zur Serie genommen, sieht das schon ein wenig anders aus, denn wenn Du nur die charakteristischen Gesichtszüge mit der Bearbeitung hervorheben wolltest, ist Dir das zweifelsohne gelungen. Aber vorteilhaft kommt der Protagonist durch die Bearbeitung ja nicht gerade rüber. Düster, sehr düster und da hoffe ich, dass der Protagonist so ein Stimmungsbild nicht sein Eigen nennen muss.

    Ich finde die Bildgestaltung auch eher nicht gelungen. Der doch arg unruhig wirkende Hintergrund und der Bildschnitt, mit der angeschnittenen Person offenbart den Schnappschuss-Charakter der Aufnahme.

    Mit der Bildaussage ist das dann ja auch nicht so wirklich einfach…ein freudlos dreinschauender Mann, beidarmig vollgepackt mit Präsenten, die zur Übergabe bereit liegen. Eigentlich ein freudiger Anlass, aber was geht in der Person vor? Hat er denn an dieser Aktion keine Freude, sind düstere Gedanken im Spiel, wie kommt es zu diesem Widerspruch, was soll mit diesem Bild ausdrückt werden? Die Bildaussage ist vielleicht nicht so wirklich schlüssig, aber fürs Kopfkino anregend und von daher letztendlich eine spannende Präsentation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.